Visionen für Morgen

    Inhalt

     

    Pepe Danquart ... die 70iger jahre

     Pepe
     

    Pepe Danquart, wurde 1955 geboren als einer von zwei Zwillingsbuben in Singen am Hohentwiel.

     

    Die Schule war Martyrium, aber erträglich, weil man als Zwilling nie alleine war, unerträglich für die Lehrerwelt, weil gemeinsam nicht zu bändigen.

     

    1968 wurden wir getrennt, ich musste meinen eigenen Lebenskampf führen. In dieser Zeit (1968-74) erste Super-8 Filme am Strand von La Ciotat (Partnerstadt meiner Schule und erste Liebe) in Südfrankreich und dauerhafte Beschäftigung mit Fotografie und Malerei.

     

    1970-74 politisiert durch die Spätwehen der ´68 Bewegung. Erste Demonstrationen und Schulsprecher Tätigkeiten. Herausgeber der stadtübergreifenden Schulzeitung. Mein Dasein: rebellisch. Mein Berufziel: Student. Nichts weiter.

     

     

    Was danach kommen sollte interessierte nicht. Dann 1974 Abitur und eine halbjährige Reise nach Asien und Indien. Konfrontation mit Armut und der Größe der Welt.