Kultur des Lernens

    Inhalt

     

    Alles wird virtuell – auch das traditionelle Klassenzimmer?

     

    Wann ist eine Schule eigentlich eine Schule? Muss es immer ein Klassenzimmer mit einer Tafel und Präsenzunterricht sein? Heutzutage können Lernorte überall sein, und so entstand das "virtuelle Klassenzimmer" - Lernszenarien, in denen räumlich getrennte Lehrende und Lernende das Internet als Kommunikationsmedium nutzen. Moderne Kommunikationstechniken machen es möglich, gemeinsam in einem virtuellen Raum zu lernen.

     

     

    Internet-Lernvideos auf dem Vormarsch

     

    Die Möglichkeit des Wissensaustausches über Internetplattformen gewinnt für Nutzer und Bildungs- einrichtungen zunehmend an Bedeutung. "Unser Institut hat in Spitzenzeiten allein über den Uni-Bereich von Apples iTunes wöchentlich bis zu 25.000 Zugriffe auf Vorlesungsvideos registriert" stellte Christoph Meinel, Direktor des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik, kürzlich in seiner im Rahmen der Fachtagung "eLectures 2009 - Anwendungen, Erfahrungen und Forschungsperspektiven" gehaltenen Keynote in Berlin fest.

     

    >> PC Welt  20.09.2009